aktualisiert
      am 04. Jan. 2019



   

Einsätze

2009

  11.11. Verkehrsdienst am Martinsumzug
  17.10. Die Jahreshauptübung fand 2009 in Scheer statt. Übungsobjekt war die Turnhalle. Angenommen wurde ein Brand auf dem Flachdach, entstanden durch Reparaturarbeiten im Bereich der Lichtkuppeln über den Umkleidekabinen. Der Brand wurde von einem Arbeiter an die Leitstelle in Sigmaringen gemeldet. Die Feuerwehr Stadt Scheer, Abt. Stadt wurde über die Meldeempfänger, die Abt. Heudorf über die Sirene alarmiert. Die Abt. Heudorf unterstützte die Kameraden aus Scheer bei der Personenrettung im Innenbereich und stellte einen Sicherungstrupp.
  07.09. BMA
  25.07. Einsatzübung auf dem Heuberg
  11.06. Verkehrsdienst an der Fronleichnamsprozession
  21.05. Verkehrsdienst an der Christi Himmelfahrt Prozession
  09.05. Beseitigung einer 2,5 km langen Ölspur in Heudorf
  18.04. Am 18. April fand im Rahmen einer Weiterbildung veranstaltet vom Landkreis Sigmaringen eine Wald- und Flächenbrandübung auf dem Truppenübungplatz Heuberg statt. Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis nahmen daran teil, auch die FFW Heudorf mit sechs Mann und dem TSF-W (einziges Fahrzeug dieser Kategorie).  Leider konnte aufgrund des Regenwetters das geplante kontrollierte Abbrennen der Vegetation zur Vermeidung von Bränden durch Munition bei den Schießübungen nicht durchgeführt werden. So kam Plan B zum Einsatz, der für uns fünf nacheinander abzuarbeitende Einsatzübungen vorsah. Zunächst hatten wir in einem Schnellangriff einen grasbewachsenen Streifen von 200m Länge im Fahrbetrieb zu nässen. Danach war eine Wiesenfläche mit zwei C-Rohren zu nässen. Die dritte Aufgabe war das Einsteigen über Steckleitern in das zweite Obergeschoss eines Gebäudes, was binnen fünf Minuten erfolgreich gezeigt werden musste. Es folgte ein Innenangriff unter PA mit einem C-Rohr, nun über eine Außentreppe, die mit Trümmern übersät war. Unter Beachtung der Schlauchreserve, die vor dem Gebäude auszulegen war, absolvierten wir auch diese Übung innerhalb der vorgegebenen fünf Minuten.
Die letzte und interessanteste Übung war das Löschen eines Flugfeldtankwagens mittels eines Schwerschaumrohres ebenfalls innerhalb fünf Minuten incl. Anfahrt. Zwei Mann bedienten das Schaumrohr, vom Verteiler über zwei B-Längen gespeist vom Fahrzeugtank, und schäumten den Tankwagen mit 12 bar komplett ein. Nach der Manöverkritik stärkten wir uns am deftigen Eintopf aus der Bundeswehrküche.
  05.02. BMA
  23.01. Sturmschäden, Baum über die Straße von Heudorf nach Blochingen gestürzt, Ausräumen der Ablaufschächte im Ortsgebiet

2019     

2018     

2017     

2016     

2014     

2013     

2012     

2011     

2010     

2008     

2007     

2006     

2005       

 

 
  copyright Freiwillige Feuerwehr Heudorf 2019