aktualisiert
am 04. Jan. 2019




   

Einsätze  2013

  21.12. Flächenbrand zwischen Heudorf und Hitzkofen
  24.10. BMA, Explosion eines Kondensators mit starker Rauchentwicklung in der Kompensationsanlage der Umspannstation eines Industriebetriebes in Scheer.
  05.10. Beseitigung einer Ölspur in der Scheererstraße in Heudorf
04.08. Unwetter-Einsatz
Mehrere umgestürzte Bäume im Ortsgebiet von Heudorf beseitigt, von einem großen Baum war ein Ast abgebrochen und in die Stromleitung gefallen, was zu einem Stromausfall führte. Da die Gefahr bestand, dass weitere Äste abbrechen, wurde der Baum gefällt.
  28.07. Kleinalarm, umgestürzter Baum auf der Straße von Heudorf nach Scheer
  22.07. BMA
  13.07. Verkehrsunfall am Ortsende von Heudorf in Richtung Wilflingen. Aufnahme von ausgelaufenen Betriebsstoffen.
  14.06. Kleinalarm
  07.06. Beseitigung einer ca. 600m langen Ölspur in der Blochingerstraße in Heudorf
02.06. Hochwasser-Einsatz in Jungnau
Am Sonntag, den 2. Juni wurden wir um 15.24 Uhr von der Leitstelle Oberschwaben zu einem Hochwassereinsatz nach Jungnau alarmiert. Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Sigmaringen, Wald-Sentenhart, Bad Saulgau und Herbertingen gingen wir ans Werk. Unser Einsatzort war ein Wohnhaus in der Lauchertgasse. Dort drohte das Hochwasser über die Kellerfenster in das Gebäude einzudringen. Wir verstärkten die bereits vorhandene Sandsackbarriere vor den Fenstern und pumpten mit unserer TS 8 Wasser ab. Durch den Kellerboden gelangte Druckwasser ins Gebäude, welches wir mittels Tauchpumpe und Wassersauger nach draußen beförderten. Das DRK versorgte uns und die anderen Wehren bestens mit Speis und Trank. Gegen 0.45 Uhr war unser Einsatz beendet. Unsere Wehr war mit vierzehn Feuerwehrmännern vor Ort, insgesamt nahmen über 100 Einsatzkräfte mit siebzehn Fahrzeugen an der Hochwasserbekämpfung in Jungnau teil. 
  30.05. Verkehrsdienst an Fronleichnam
  09.05. Verkehrsdienst an Christi Himmelfahrt
  11.02. Am späten Vormittag mussten wir erneut zum Brandplatz ausrücken. Anwohner hatten Rauch entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Kurze Nachlöscharbeiten gemeinsam mit den Scheermer Kameraden beendeten den Einsatz endgültig.


     Bericht der
10.02. Dachstuhlbrand in Heudorf
Am Abend des 10. Februar bemerkte ein aufmerksamer Passant Rauchentwicklung aus einem Wohnhaus in Heudorf und alarmierte die Feuerwehr. Unsere Wehr war gemeinsam mit den Wehren aus Scheer, Mengen, Sigmaringen und Bad Saulgau mit 90 Feuerwehrleuten im Einsatz. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die genaue Brandursache wird noch ermittelt.
  05.01. BMA

2019     

2018     

2017     

2016     

2015     

2014     

2012     

2011     

2010     

2009     

2008     

2007     

2006     

2005       

 

 
  copyright Freiwillige Feuerwehr Heudorf 2019